Allergiker Teppiche – gibt es sowas?

Allergiker Teppich von Vorwerk

Ein Teppich ist flauschig weich, warm und verbreitet eine angenehme Atmosphäre in unseren Räumen. Es gibt ihn in allen erdenklichen Farbnuancen und wunderschönen Designs. Auf so einen tollen Bodenbelag sollte niemand verzichten müssen.

Doch was ist mit Allergikern? Es ist immerhin eine weitverbreitete Meinung, dass Teppiche für diese Menschen nicht geeignet seien. Tapfer verzichten Allergiker daher auf Teppiche aller Art und wählen glatte Böden wie Laminat. Aber muss das wirklich sein? Gibt es nicht Teppiche, die auch für Allergiker geeignet sind?

Worauf Allergiker empfindlich reagieren

Hausstaubmilben sind winzig kleine Spinnentierchen, von denen kein Raum verschont bleibt. Überall wo ein kleines Körnchen Staub ist, sind sie mit von der Partie. Da hilft auch eine gründliche Reinigung nichts. Sie sind nicht vollständig auszurotten, höchstens ein wenig einzudämmen. Dabei fügen die Milben uns Menschen keinen direkt Schaden zu, viel mehr ist es ihr Kot, der bei etwa jedem zehnten Menschen allergische Reaktionen hervorruft.

Der Kot der Milben zerfällt in kleine Teilchen und vermischt sich mit dem Staub. Gelangt der so durchmischte Staub in die Luft, kommt er beim Atmen in unsere Lungen hinein. Das empfindliche Immunsystem reagiert mit Juckreiz, Niesen bis hin zu Atemnot. Die Allergiker bemühen sich daher, die Raumluft möglichst frei von Staubbelastungen zu halten. Teppiche gelten als Staubfänger und werden aus den Wohnräumen verbannt.

Glatter Boden oder Allergiker Teppich?

Beim Laminat, Parkett, Fliesen und anderen glatten Böden legt sich der Staub als feine Schicht darauf. Bei jedem Schritt und Tritt wirbelt dieser Staub auf und verteilt sich in die Raumluft und mit ihm der darin enthaltene Milbenkot.

Es dauert einige Zeit, bis sich der Staub wieder gelegt hat. Nur, so lange kann niemand die Luft anhalten. So gelangt er ungehindert in die Lungen der Bewohner. Die glatten Bodenbeläge eignen sich nur dann gut für Allergiker, wenn sie mindestens alle zwei Tage feucht gewischt werden.

Ein Teppich zieht Staub an, das stimmt insoweit. Allerdings bindet der Teppich diesen Staub, sodass er nicht durch die Luft herumwirbeln kann. Der Staub bleibt größtenteils auf dem Teppich, bis er abgesaugt wird. Milben mögen zudem feuchtwarmes Klima und meiden daher Teppiche, da diese weder feucht noch besonders warm sind.

Das sind gute Nachrichten für alle Allergiker. Sie wurden inzwischen auch durch wissenschaftliche Studien bestätigt. Allerdings sind nicht alle Teppiche gleich gut geeignet. Zudem spielt auch die regelmäßige und gründliche Reinigung eine entscheidende Rolle.

Welche Teppiche sind für Allergiker geeignet?

Jeder Teppich, der sich gut reinigen lässt, ist gut als Allergiker Teppich geeignet. Besonders ein Kurzflor Teppich ist ideal. Er nimmt viel weniger Staub auf als ein Langflorteppich. Durch seine kurzen Fasern lässt er sich besonders gut saugen und wird so regelmäßig den angesammelten Staub auch wieder los. Auch Schlingenware ist zu empfehlen, da die Reinigung ebenso leicht und gründlich erfolgen kann. Kunstfasern erleichtern ebenfalls die Reinigung und sind Naturfasern vorzuziehen.

Auf Teppichen mit langen Fasern hingegen legt sich viel mehr Staub, von dem auch nach einem Sauggang eine Menge im Teppich übrig bleibt. So schön diese Teppiche auch sind - Menschen, die allergisch auf Milbenkot reagieren, sollten auf sie lieber verzichten.

In der Teppichscheune Wilkenburg finden Kunden aus dem Raum Hannover zahlreiche Teppiche, die für Allergiker geeignet sind. Unter anderem werden hier allergikerfreundliche Teppiche der renommierten deutschen Firma Vorwerk angeboten.

Allergiker Teppiche in der Teppichscheune Wilkenburg

Reagieren auch Sie oder ein anderer Bewohner allergisch auf Hausstaubmilben? In der Teppichscheune Wilkenburg in Hemmingen, nah bei Hannover, können Sie zahlreiche Teppiche entdecken, die Staub gut binden und sich gut reinigen lassen, sodass Ihre Luft staubfreier bleibt. Verschiedene Kurzflorteppiche, Schlingenware und spezielle allergikerfreundliche Teppiche sichern Ihnen ein breites Angebot. Wir freuen uns, Ihnen das Teppich-Wohngefühl zu ermöglichen und beraten Sie gern bei der Auswahl.

Allergiker müssen nicht auf Teppich verzichten. In der Teppichscheune Wilkenburg im Raum Hannover finden Sie viele allergikerfreundliche Teppiche!

Das sollten Allergiker bei der Reinigung des Teppichs beachten

Damit der Teppich auch wirklich nicht zu einer Staubfalle wird, muss er regelmäßig und auf geeignete Weise vom angesammelten Staub befreit werden. Die Teppichscheune Wilkenburg aus Hemmingen hat diese Tipps für Sie:

  • Teppich regelmäßig in kurzen Zeitabständen saugen
  • herkömmliche Staubsaugermodelle sind ungeeignet, moderne Staubsauger mit integriertem Allergikerfilter verwenden
  • Staubsaugerbeutel mit antibakterieller Beschichtung nutzen, alternativ ist ein Wasserfilter empfehlenswert
  • HEPA-Filter filtert die Luft und bindet feinste Staubpartikel (Filter mit Klasse 13 ist am effektivsten)
  • Mechanischer Bürstenkopf entfernt Staub aus dem Flor
  • kleine, tragbare Teppiche nach Möglichkeit an der frischen Luft reinigen